Barbara-Ann Kelly  geb:  Suokko
     
     

*02.06.1946 Fitchburg (USA)
† 10.11.1982
(beerdigt in Belascoáin/Spanien)

     
                  
      Vater Victor stammt aus
Finnland, Mutter Barbara-Ann aus Tirol.
Verheiratet mit Dan (06.11.1976)
8 Kinder: John (´67), Patricia (´69), Jimmy (´71)

, Joey (´72), Barby (´75),Paddy (´77),
Maite (´79), Angelo (´81)      

      Tanzte in den Anfängen zur Musik der Kinder, später sang auch sie mit.



Barbara wurde am 02. Juni 1946 in Fitchburg USA, als Kind von Barbara Ann und Viktor Suokko geboren.

Vater Victor stammte aus dem Tirol in Österreich und Mutter Barbara aus Vasa in Finnland.


Barbara war in Amerika Balletttänzerin. Sie lernte Dan, Joanne und die Kinder auf dem Ozean nach Europa kennen und ging mit ihnen nach Spanien. Dort sorgte sie für die Kinder und kümmerte sich auch um das Geschäft von Dan.

Bald darauf, verliebten sich Dan und Barbara und haben, nach dem Dan und Joanne geschieden waren, am 06. November 1970 in New York geheiratet.

Da Joanne die vier Kinder, Daniel, Caroline, Kathy und Paul, bei Dan liess, wurde Barbara schnell die neue Mutter der vier Kinder.

Alle zusammen sind sie mit dem Doppeldeckerbus durch Europa gereist.

Barbara wollte schon immer viele Kinder haben. Und so hat sie zu den vier Kindern, aus Dans erster Ehe, noch acht eigene bekommen. Die ersten zwei (Johnny und Patricia) hatten am Anfang noch den Namen der Mutter, Suokko bekommen, da sie vor der Hochzeit zur Welt kamen. Nach der Hochzeit mit Dan, bekamen jedoch auch sie den Namen Kelly.

Eine schöne Zeit kam ins Land und sie sind viel gereist und haben dabei mit den Kelly-Kids auf den Strassen musiziert und Barbara hat dazu getanzt, wie später dann ihre Tochter Barby.


Doch dann bekam Barbara die schreckliche Nachricht von ihrem Brustkrebs. Es war ein Schock für die ganze Familie. Und so zog die Familie wieder zurück nach Spanien und somit zurück aus dem Musikgeschäft.

Im Dezember 1981 kam Barbaras letztes Kind zur Welt. Angelo Gabriel. Für sie sah er aus wie ein kleiner Engel, mit seinen blonden Locken und deshalb gab sie ihm diesen Namen.

Trotz ihrer schweren Krankheit, wollte sie dieses letzte Kind unbedingt bekommen. Angelo kam dann per Kaiserschnitt zur Welt, da Barbara schon zu schwach war, um ihm auf natürlichem Wege, das Leben zu schenken.

Barbara war eine liebevolle Mutter, die nie geschimpft hat. So erinnern sich die Kinder. Die Familie hat ihr alles bedeutet und so tat sie alles dafür, dass es ihren Lieben gut ging und es ihnen an nichts fehlte.


Beruhigend hat sie ihre Kinder auf den Tod vorbereitet und Kathy auf ihre Pflichten, die dann auf sie zukommen würden, mit den kleinen Geschwistern.

Die ganze Familie war an ihrer Seite, als Barbara am 10. November 1982 für immer die Augen schloss.

Ihre letzten Worte waren Keep on singing (singt weiter). Ja und nach diesen Worten leben die Kelly Kids noch heute. Nie würden sie aufhören zu singen und sei es auch nur im stillen Kämmerlein für sich ganz alleine.

Die Spanier, welche an der Beerdigung dabei waren, erinnern sich und erzählen, dass es ein schreckliches Erlebniss war. Während der Sarg auf dem kleinen Friedhof von Belascoin, auf einem Hügel hinter der Kirche, in die Tiefe gesenkt wurde, haben die Kelly Kinder hysterisch nach ihrer Mutter geschrien und geweint.

Auf der Grabplatte steht:

Barbara Ann Kelly

10. November 1982

Mutter von 14, alle mir ihrer Mutter, alle Kinder dieser Welt.

Auf der Grabplatte gibt es 14 Herzen und darunter ein letzter Gruss von ihrem geliebten Mann Dan:

All mein Leiden, meines ganzen Körpers für sie!

Alle Kinder haben ihren Namen mit ihren eigenen Fingern in den frischen Beton der Grabplatte geschrieben.

Am Ende der Grabplatte, steht eine Skulptur, welche Ballettschuhe oder eine Ballerina darstellen. Diese Skulptur soll eines der Kinder, für die geliebte Mutter gemacht haben.

Zwei Wochen nach ihrem Tod, wurde das Weihnachtsvideo Christmas all year veröffentlicht. Es zeigt die letzten Aufnahmen von Barbara Ann und die Krankheit zeigt sich schon deutlich. Es war ihr letzter Wunsch, aus den schon aufgenommenen Weihnachtsliedern, ein Video zu drehen. Und so wurde es auch gemacht.

Viele, viele Lieder wurden der Mutter gewidmet, wie 'Calling Heaven' oder 'Mama' von Paddy.

Im Lied 'Madre tan hermosas' (schöne Mutter) auf der CD 'Keep on singing' erzählt Dan vom schrecklichen Tag, als er seine Frau beerdigen musste.... "Wie wir sie herauf auf den Hügel trugen, zu dem Platz an dem sie liegen sollte, erinnerten wir uns, dass sie uns bat zusammen zu halten und weiter zu singen, egal was kommen sollte. Und mit bitteren Tränen sangen wir dieses Lied, ihr Lieblingslied. Und wir alle hielten durch und sangen"

'Madre than hermosas' war Barbaras Lieblingslied und sie haben es während dem Begräbnis gesungen.


Danke Barbara, wir werden dich nie vergessen!!